Wolle/Seide im Sommer? Na klar!

Wolle/Seide im Sommer☀️? Na klar!

Gerade im Sommer ist eine klimatisierende Mischung aus 70% Schurwolle und 30 % Seide ideal. Das Material wirkt temperaturausgleichend. Die Wolle speichert Wärme, wenn diese benötigt wird und gibt überschüssige Wärme nach außen ab. Der Anteil an Seide wirkt zusätzlich kühlend. Ein weiterer Vorteil ist die Feuchtigkeitsregulierung. Wolle kann sehr viel Flüssigkeit aufnehmen und transportiert diese wieder ab. Das Kleidungsstück trocknet sehr schnell, es fühlt sich nicht klamm an. Kinder, die viel schwitzen, sind somit nicht nassgeschwitzt.

Von den herausragenden Materialeigenschaften der Wolle/Seide konnten wir uns selbst bei unserem Sohn überzeugen, der sich damit auch im Hochsommer sichtlich wohl gefühlt hat. Da Babys ihre Körpertemperatur noch nicht alleine halten können, haben wir ihm in seinem ersten Lebensjahr nur Langarmbodies angezogen und bewusst auf Kurzarmbodies und kurze Hosen verzichtet. Ein angenehmer Nebeneffekt: Wolle/Seide schützt auch noch vor direkter Sonneneinstrahlung!

Auch nachts bietet Kleidung aus Wolle/Seide, wie z. B. Schlafoveralls und Schlafsäcke, einen hohen Tragekomfort. Wer etwas flexibler sein möchte, kann alternativ zu den Einteilern auch eine Hose und einen Body von Engel oder Cosilana miteinander kombinieren.

Für uns ist Kleidung aus Wolle/Seide inzwischen unverzichtbar geworden und aus dem Kleiderschrank im Kinderzimmer nicht mehr weg zu denken. Im Winter wie im Sommer 😀

Wenn ihr Fragen habt, meldet euch gerne bei mir 🙂 !!